Tage der Musik 2019

Nun bereits zum dritten mal dürfen wir die Tontechnik für die Abschlussveranstaltung der Tage der Musik im Reeser Bürgerhaus stellen. Neben dem 14-köpfigen Chor, musste ein Streichorchester und ein etwa 50 Personen starkes Blasorchester abgenommen werden. Nicht zu vergessen die 4-köpfige Band. Dass das ziemlich viele Eingangskanäle bedeutet, muss hier nicht extra erwähnt werden. Und so sind knapp 60 Kanälie mit Signalen belegt. Dafür hatten wir, damit der Zugriff sich schnell gestaltet, unser Allen & Heath 176F Surface mit den 44 Kanalfadern und eine vollausgestattete iDR10 mit 64 Eingangskanälen im Einsatz. Auch das Prozessing für das FÖÖN CLiA-Line-Array inkl. der FÖÖN V460 Bässe (versteckt hinter dem Vorhang am Portal) und die FÖÖN NanoQ-Nearfills am Bühnenrand.läuft über das iLive-System.

Da es höchste Priorität hatte, den Gesang und die Streicher über den Rest des Orchesters zu bekommen,verfügte fast jeder Sänger über ein eigenes Mikrofon und an den Streichinstrumenten kamen Sennheiser MKE 2 mit entsprechenden Stegklammern von DPA zum Einsatz. Die Bläser hingegen wurden in Gruppen zumeist über Shure SM57 abgemischt. Die Band entsprechend klassisch über Mikros und/oder DI-Boxen. Alle Solo-Gesänge wurden über Shure Wireless-Systeme mit Beta58-Kapseln abgenommen.

Am Samstag fand die erste Probe mit allen beteiligten statt. Eine weitere Probe erfolgte am Sonntag kurz vor dem Konzert. Bereits zum 2. Mal musste auch die Empore für das Publikum freigegeben werden, da nur der Saal unten über zu wenig Plätze verfügt. Entsprechend wurden die CLiAs auch auf diesen Bereich ausgerichtet.

Nach 3 Zugaben wurden die Akteure vom Publikum 'entlassen'. Wir freuen uns schon auf das kommenden Jahr, für das bereits jetzt eine Wiederholung der Veranstaltung durch die Stadt Rees angekündigt worden ist.

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Top