PA-Shootout (Bose/RCF)

Vielleicht eine seltene Mischung von unterschiedlichen Anlagen für ein klassisches Shootout zwischen dem nagelneuen RCF HDL-6a Line-Array und der Bose F1 812  Fexible Array Lautsprecher-Box erfolgte bei einem Kollegen im Buena Ressa Music-Club in Rees. Dabei fungierten 3 cardioid angeordnete RCF 8001-AS als Bassunterstützung.

So richtig vergleichen kann man ein reinrassiges Line-Array mit einem Flexible Array nicht so wirklich, aber als kleinerer Verleiher möchte man nicht unzählige Lautsprecher vorhalten, wenn denn die Veranstaltungen unterschiedliche Größenordnungen annehmen. Von der Bose F1 812 wussten wir zumindest, dass man mit jeweils einer pro Seite ca. 500 Leute Indoor beschallen kann. Zumindest eine Funk-Soul-Band haben wir damit einige Male abmische dürfen. Durch den 12-Zöller hat denn auch die Bose F1812 einen klaren Vorteil, wenn man den Gesang im Stereobild in den Vordergrund mischen möchte. Da ist schon mehr Tiefmittenbrett vorhanden, als bei den 3 gestackten HDL-6a. Mit ein wenig EQ-Eingriff bei den HDL-6a war dann aber auch hier eine ähnliche Ausrichtung möglich. Dabei fällt vor allen Dingen auf, dass die HDL-6a "im Rudel" sehr viel weiter trägt und der Hochtonbereich doch wesentlich präsenter vorhanden ist.

Mal schauen, wie sich diese Kombination bei einem Club-Gig vor ca. 250 Personen mit Musik der härteren Gangart schlägt.

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Top